Springe zum Inhalt

Willkommen zum VBS-Kongress 2023 in der blista in Marburg!

Szene aus dem Mobilitätsunterricht: Eine männliche Fachkraft für Blinden- und Sehbehindertenrehabilitation begleitet eine junge Frau mit Blindenlangstock. Sie trägt ein T-Shirt mit der Aufschrift "Hetz mich nicht!"

Wir laden Sie herzlich ein zum XXXVII. Kongress für Blinden- und Sehbehindertenpädagogik vom 31.07.2023 - 04.08.2023 in Marburg an der Lahn. Wir bedanken uns bei der Deutschen Blindenstudienanstalt e.V (blista) und freuen uns darauf, mit dem VBS-Kongress 2023 zu Gast bei der blista in Marburg zu sein!

Leben. Bildung. Partizipation.

individuell - spezifisch - flexibel

Grußwort der Vorsitzenden

Leben. Bildung. Partizipation: individuell - spezifisch - flexibel.

Wir freuen uns auf den 37. Kongress für Blinden- und Sehbehindertenpädagogik auf dem blistaCampus in Marburg, und wir freuen uns auf Sie als Teilnehmende und als Mitgestaltende des Kongresses!

Es ist der zweite Anlauf für diesen Kongress, den wir im Jahr 2020 aufgrund der Corona-Pandemie absagen mussten. Wir haben uns entschlossen, den Titel zu behalten und auch die damals gesetzten thematischen Schwerpunkte wiederaufzunehmen.

Doch seither hat sich Vieles verändert: Wir haben uns verändert, unsere Arbeitsweisen und unsere Arbeitsbedingungen haben sich verändert. Gesellschaftlich und politisch erleben wir sehr bewegende Zeiten. In den letzten drei Jahren haben wir im gesamten Bildungsbereich und in unserer täglichen Arbeit viel gelernt und weiterentwickelt. Es wird Zeit, diese Erfahrungen endlich wieder in einem größeren Rahmen und vor allem im persönlichen Gespräch auszutauschen. In den Themenbändern „Digitalisierung“, „Professionalisierung, Qualifizierung, Interdisziplinarität“, „Bildung“ sowie „Wohnen, Arbeit und Freizeit“ möchten wir gemeinsam Bewährtes und Neues diskutieren.

Der VBS-Kongress ist eine internationale Plattform des Blinden- und Sehbehindertenbildungswesens. Unser Ziel ist es, die gesellschaftliche Teilhabe von blinden und sehbeeinträchtigten Menschen zu verbessern. Wir freuen uns daher sehr über die zahlreichen Eingaben für Vorträge, Workshops und Präsentationen, die die große Vielfalt unseres Fachgebietes zeigen. Wir danken Ihnen allen, die sich bereitgefunden haben, an der Vorbereitung und Durchführung des 37. Kongresses für Blinden- und Sehbehindertenpädagogik in Marburg mitzuwirken. Wir wünschen uns allen spannende persönliche Begegnungen und inspirierende Diskussionen.

Wir grüßen Sie herzlich und sagen: Bis bald in Marburg!

Patrick Temmesfeld und Ulrike Bauer-Murr